Sängerlust Edelweiß Urberach e.V.

Edelvoices - Unser gemischter Chor



Wilhelm Jünger dirigiert seit 10 Jahren die Edelvoices

Schnell sind sie vergangen die 10 Jahre, in denen Wilhelm Jünger die Edelvoices musikalisch geprägt hat.

Mit viel Engagement und Geduld hat er als Chorleiter die Gruppe der Sängerinnen und Sänger musikalisch vorangebracht, die Stimmen weiterentwickelt und gemeinsam mit dem Chor viele neue Konzertideen konzipiert und umgesetzt, wie z. B. die Frühstücksmatinee, die kulinarisch musikalische Stadtführung und insbesondere das Chorprojekt „Auf die Liebe“ anlässlich des 160. Vereinsjubiläums.

In der diesjährigen letzten Chorprobe am 13. Dezember ehrte coronabedingt nur eine kleine Gruppe von Sängerinnen und Sänger ihren Chorleiter und dankte mit einem Blumengruß für die hervorragende Zusammenarbeit.




Am 17. Oktober 2021 waren wir jahreszeitenabhängig unterwegs.

Günther Sturm organisierte eine Weinwanderung von Erlenbach nach Klingenberg, mit einem tollen Wanderweg, einer anschließend leckeren Verköstigung und einer spannenden Stadtführung. Alle 17 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren zufrieden.


Reichlich Bilder zum Ausflug machte Günther Sturm natürlich auch, sodass eine kleine Auswahl hier auf unserer Homepage gezeigt werden können.

Ihre Sängerlust Edelweiß Urberach e.V.




Edelvoices proben Open Air bei der Viktoria 

Endlich können die Edelvoices wieder proben. Sinkende Inzidenzwerte und die Bereitschaft der Viktoria Urberach, ihre Sportanlage zur Verfügung zu stellen, haben das ermöglicht.

„Wir danken dem FC Viktoria Urberach und seinem Vereinswirt, die uns ohne Zögern ganz großartig unterstützt haben, so dass wir auf der Terrasse der Gaststätte montags abends proben können.“ zeigt sich Britta Graf vom Geschäftsführenden Vorstand der Sängerlust Edelweiß Urberach e.V. sichtlich erfreut.

Groß war die Freude, als sich die Sängerinnen und Sänger nach fast einen dreiviertel Jahr Online-Chorproben wieder persönlich sehen konnten. In der ersten Chorprobe bei der Viktoria hatten sich die Sängerinnen und Sänger schnell an die großen Abstände zueinander und zum Chorleiter gewöhnt. Die Einsingübungen wurden etwas ausgedehnt, damit die Stimmen sich nach dieser langen Zeit wieder frei singen konnten. Beim Proben der Lieder stellte sich der Chorklang dann auch schnell wieder ein. 

Am Ende der Chorprobe waren sich alle einig. Die Open-Air-Chorproben sind eine Herausforderung; aber das positive Erlebnis wieder zusammen zu sein und gemeinsam zu singen, überwiegt alle Schwierigkeiten. 

„Wir freuen uns aber bereits jetzt darauf, wenn wir wieder im Mehrzweckraum der Halle Urberach proben können.“ erklärt Britta Graf abschließend. „Wir sind 38 Sängerinnen und Sänger. Im Mehrzweckraum können aufgrund der Coronaregeln aber jeweils nur 16 Sängerinnen oder Sänger gemeinsam üben, so dass der Chorleiter Wilhelm Jünger für jede Woche einen Plan ausarbeiten muss, welche Stimmen an der Probe teilnehmen sollen. Der organisatorische Aufwand ist zwar hoch, aber wir akzeptieren das, um unser Hobby, das uns so sehr gefehlt hat, endlich wieder ausüben zu können.“ 

 





Es dürfen auch nur vollständig geimpfte oder genesene bzw. Personen mit einem aktuellen Negativtest an den Chorproben teilnehmen. 



Bilder: Günther Sturm